Datenschutzrechtliche Hinweise

anlässlich der Anmeldung zu einer Informationsveranstaltung der Universität Stuttgart

Diese Hinweise beziehen sich auf die mit der Anmeldung verbundene Datenerhebung.


Hinweise anlässlich der mit der Durchführung der Veranstaltung in Form eines Online Meetings verbundene Datenerhebung finden Sie auf der Webseite "Informationen zum Umgang mit Webex". 

I. Informationen nach Art. 13 und Art. 14 DS-GVO

1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Informationen zum Verantwortlichen und zum Datenschutzbeauftragten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Universität.

2. Beschreibung und Kategorien von Daten

Das Formular erfasst strukturiert Ihre eingegebenen Daten in einer Datenbank. Zusätzlich werden Datum und Uhrzeit in der Datenbank erfasst.

3. Zweck und Folgen der Nichtangabe der personenbezogenen Daten

Die abgefragten Daten werden zur Durchführung und Bestätigung der Anmeldung und Abwicklung der Veranstaltung in Form des Online-Meetings verarbeitet. Ohne Pflichtangaben kann die Anmeldung und damit die Teilnahme an der Veranstaltung nicht durchgeführt werden.

Bei entsprechender Einwilligung werden wir Ihre bei der Anmeldung angegebenen Daten (Ihr Vor- und Nachname und Ihre Emailadresse sowie ggf. zusätzlich die postalische Anschrift) für die Zusendung von Informationen über den Studiengang bzw. thematisch ähnliche Themen (im Folgenden Einladungen) verwenden. In dem Fall, in dem eine Einwilligung nicht erteilt wird, entstehen keine Nachteile.

4. Rechtsgrundlage

  • Durchführung und Bestätigung der Anmeldung, Abwicklung der Veranstaltung hinsichtlich der Pflichtangaben:
    Art. 6 Abs. 1 lit. e in Verbindung mit Art. 6 Abs. 3 Datenschutz-Grundverordnung (DS- GVO) in Verbindung mit § 12 Abs. 1 Landeshochschulgesetz Baden-Württemberg. Bei freiwilligen Angaben: Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.
  • Einladungen:
    Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO

5. Empfänger

  • Vor- und Nachname, E-Mailadresse: Für die Organisation des Online-Meetings verantwortliche Beschäftigte des Instituts für Akustik und Bauphysik der Universität Stuttgart.
  • Alle Daten des Anmeldeformulars, sofern Sie im Anmeldevorgang eingewilligt haben, Einladungen für zukünftige Veranstaltungen zu erhalten: Für die Organisation von zukünftigen Veranstaltungen verantwortliche Beschäftigte.

6. Dauer der Speicherung

  • Bis zur Abwicklung der Veranstaltung, d.h. etwa ein bis zwei Monate nach dem letzten Veranstaltungstag werden die Daten grundsätzlich gelöscht.
  • Dies gilt nicht, wenn Sie im Anmeldeprozess eingewilligt haben, zukünftig Informationen zu thematisch ähnlichen Veranstaltungen zu erhalten. Eine Löschung erfolgt dann im Falle eines Widerrufs oder – hinsichtlich der E-Mail und der postalischen Anschrift jeweils getrennt – falls E-Mail oder Post dauerhaft unzustellbar ist.

7. Weiterverarbeitung für anderen Zweck

Sofern Sie im Anmeldeprozess die Einwilligung in den Erhalt zukünftiger Einladungen zu thematisch ähnlichen Veranstaltungen vom Institut für Akustik und Bauphysik der Universität Stuttgart gegeben haben, werden Ihre Anmeldedaten zu diesem Zweck verarbeitet.

8. Ihre Rechte

  • Sie haben das Recht, von der Universität Stuttgart Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen.
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung.
  • Außerdem haben Sie in dem Fall, in dem Sie im Anmeldeprozess die Einwilligung zum Erhalt zukünftiger Einladungen zu ähnlichen Veranstaltungen durch das Institut für Akustik und Bauphysik der Universität Stuttgart gegeben haben, das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wobei die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Bitte wenden Sie sich dazu entweder an den Datenschutzbeauftragten der Universität oder an Frau Angela Kohler, E-Mail info@master-akustik.de, telefonisch +49 711 685-60412.

II. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Zum Seitenanfang